Zur Homepage/Startseite von DerBruchsaler. Klicken Sie!
Mein Bruchsaler Hügelland. Frühling oberhalb des Eichelberges, auf dem Weg nach Obergrombach.
grauschatt

11. bis 13. Mai 2012: Ein buntes "Spectaculum"

 

Das Mittelalter kehrt an den Bruchsaler Bergfried zurück

Ritterkämpfe, Feuershows, Tanzdarbietungen - Eintritt am gesamten Wochenende frei! Vom 11. bis 13. Mai schlagen Ritter und Vaganten, Landsknechte und Handelsleute am Fuß des alten Bergfrieds von neuem ihre Zelte auf und heißen die Besucher willkommen zu einer Zeitreise ins Mittelalter. Das Besondere daran: Der Eintritt ist durchweg frei. Vorhang auf also für das 4. Bruchsaler Bergfried-Spectaculum.

Ein buntes Programm bietet sich auf dem Festgelände sowie schwerpunktmäßig im Atrium direkt beim Bergfried: Ritterkämpfe, Feuershows, Totentanz und Pestumzüge wechseln regelmäßig, Gaukler ziehen durch das Gelände, Handwerker lassen sich bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Für Essen und Trinken ist bestens gesorgt.

Im Bürgerpark Bruchsal Foto: tam

Bergfried-Spectaculum

Ein buntes Wochenende - Beginn am Freitag, 11. Mai

Beginn des Lagerlebens und Ausschanks ist am Freitag, 11. Mai um 18 Uhr. Der offizielle Startschuss fällt später am Abend mit der offiziellen Markteröffnung im Atrium. Bis 24 Uhr am Freitag, von 12 bis 24 Uhr am Samstag und von 11 bis 18 Uhr am Sonntag dauert dann das bunte "Spectaculum". Das Besondere daran: Der Eintritt ist durchweg frei. Ein solches Fest für die ganze Familie unter vollständigem Verzicht auf Ticketkosten dürfte wohl landesweit in der Mittelalterszene ziemlich einzigartig sein und ist nur möglich durch das große Engagement der drei ausrichtenden Vereine.

Weitere Details im Vorbericht

Lesen Sie den Vorbericht über das 4. Bruchsaler Bergfried-Spectaculum vom 11. bis 13. Mai 2012, mit weiteren Einzelheiten. Hier geht es zum Bergfried-Spectaculum.de

Feierliche Markteröffnung am Freitagabend um 18 Uhr

Bruchsal (tam). Ohne Marktrecht kein „Spectaculum“: Schon im Mittelalter war die kaiserliche Genehmigung, in Städten und Dörfern eigene Märkte abhalten zu dürfen, von größter wirtschaftlicher Bedeutung. So auch in Bruchsal, wo entsprechende Freiheiten bereits seit dem 13. Jahrhundert belegt sind. Nicht zuletzt daran erinnert das 4. Bruchsaler Bergfried-Spectaculum im Bürgerpark, und für drei Tage, vom 11. bis 13. Mai, wird der herrschaftliche Marktvogt Joseph van Vlodrop heißen. Der Herold der Bruchsaler Ritterschaft – und zugleich Vorsitzende des Kultur- und Heimatvereins – erhält am Freitagabend im Atrium das tradierte Marktrecht in historischer Manier durch Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick übertragen. Ab 18 Uhr beginnt die Eröffnung des Festes im Bürgerpark mit einem Umzug der Mittelaltergruppen über das Veranstaltungsgelände und entlang der Kaiserstraße – allen voran der Fanfarenzug Bruchsal, der heuer sein 50-jähriges Bestehen feiert. Im Atrium erfolgen dann das Verlesen der Marktregularien und die Einsetzung des Marktvogts. Außerdem stehen am späteren Freitagabend noch ein Ritterschlag und eine Feuershow auf dem Programm des Mittelalterfestes.

Stadtführung in historischer Gewandung am Samstag um 10 Uhr

Eine kostenfreie Stadtführung in historischer Gewandung für die Gruppen des Lagerlebens – und natürlich für alle Interessierten, die sich anschließen möchten – findet am Samstag, 12. Mai, um 10 Uhr statt. Museumsleiter Thomas Adam, auch er in mittelalterlichem „Outfit“, nimmt die Teilnehmer mit auf eine Zeitreise durch Bruchsal vom Mittelalter bis zur Neuzeit – selbstverständlich dem Thema entsprechend mit besonderem Blick auf die ältesten Relikte der Stadtgeschichte. Treffpunkt für die historische Führung ist direkt am Fuß des Bergfrieds im Atrium. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Gesamtprogramm 4. Bergfried Spectaculum 2012

Freitag, 11. Mai 2012

18 Uhr: Festbeginn und Markteröffnung im Atrium
21 Uhr: Fackelzug ins Atrium, Ritterschlag
22.30 Uhr: Feuershow

Samstag, 12. Mai 2012

10 Uhr: Öffentliche historische Stadtführung in Gewandung
12 Uhr: Markteröffnung und Umzug zur Bühne
13 Uhr: Ritterkampf (Brachmanoth)
14 Uhr: Ritterkampf (Kriegsraben)
15 Uhr: Ritterkampf (Bruchsaler Ritterschaft)
17 Uhr: Ritterkampf (Brachmanoth)
18 Uhr: Mittelalterlicher Tanz (Aturien)
19 Uhr: Ritterkampf (Kriegsraben)
21 Uhr: Pestumzug
22.30 Uhr: Feuershow

Sonntag, 13. Mai 2012

11 Uhr: Markteröffnung und Umzug zur Bühne
14 Uhr: Ritterkampf (Kriegsraben)
16 Uhr: Ritterkampf (Brachmanoth)

Rückblick

7. bis 9. Mai 2010: 3. Bergfried-Spectaculum Mittelaltermarkt

Stadt Bruchsal

Barockschloss Bruchsal

Service

Termine

Termine! Klicken Sie.

Laufend neue Fotos

Zu den Bildergalerien

Die Bildergalerien werden oft aktualisiert. Schauen Sie nach, ob es etwas Neues gibt.

Twitter

Folgen Sie uns hier bei Twitter

Folgen Sie uns hier bei Twitter

Kleine Geschichte...

 

 

 

(30. März 2010). Drei Tage im Frühling, vom 7. bis 9. Mai 2010 bei freiem Eintritt: Kleiner aber feiner Mittelalterlicher Markt mit Lageratmosphäre am Bergfried und im Bürgerpark - ein Fest für die Familien.

[ Update vom 10. Mai 2010 ]

Durchatmen: Das Bergfried Spectaculum war kolossal!

Ich habe das Spectaculum, das am Bergfried und im Bürgerpark zum 3. Mal stattfand, zum ersten Mal besucht - und bin begeistert! Ich hatte wie immer die Kamera dabei. Die Ergebnisse sehen Sie hier: bildschirmfüllend in hoher Auflösung, als automatische Diashow und ohne das sonst übliche Geklicke auf winzige Vorschaubilder. Wo, außer bei DerBruchsaler.de, bekommen Sie diesen Service geboten?

Klicken Sie also unten in das Bild. Die Show mit 124 Fotos beginnt umgehend. Klicken Sie danach am besten unten rechts auf das Kästchen mit den vier Pfeilen. Nun läuft die Diashow automatisch bildschirmfüllend.

Mit diesen Bildern bedanke ich mich bei den Initiatoren und allen Aktiven des Bergfried Spectaculums. Ein besonderer Dank gilt jedoch allen abgelichteten Menschen. Jeder darf sich gern melden und bekommt die Bilder, auf denen er zu sehen ist, als Geschenk.

Tipp: Am Schluss verlassen Sie die Diashow mit [Esc].

 

Klicken Sie: Bilder vom Bergfried Spectaculum 2010 | 124 Fotos © Dieter Müller

[ Update vom 29. April 2010 ]

Das Mittelalter kehrt an den Bruchsaler Bergfried zurück

Bergfried-Spectaculum 2008

Ritterkämpfe, Feuershows und Tanzdarbietungen/ Eintritt am gesamten Wochenende frei

Bruchsal (tam). Es prangt ein Banner an der Westwand des Bruchsaler Bergfrieds, ausgerichtet mit Blick in Richtung Innenstadt, und kündet von den großen Ereignissen, die da kommen werden. Vom 7. bis 9. Mai schlagen Ritter und Vaganten, Landsknechte und Handelsleute im Bürgerpark am Fuß des über 650 Jahre alten Turmes ihre Zelte auf und heißen die Besucher willkommen zu einer Zeitreise ins Mittelalter. Das Besondere daran: Der Eintritt ist durchweg frei. Vorhang auf also für das 3. Bruchsaler Bergfried-Spectaculum.

Ein Anlass, zu dem sich Ritter und Recken aus verschiedenen Teilen Deutschlands ein Stelldichein in Bruchsal geben, darunter die "Kriegsraben" aus Köln und die Gauklertruppe „Schabernackrakeel“. Aber auch aus der nächsten Umgebung haben sich Mitwirkende angesagt, darunter die Bürgerwehr und die Melkkiwwelreider aus der freien Reichsstadt Heydolfesheim – alias Heidelsheim. Am Samstag und Sonntag kann, wer seine Geldbörse zu öffnen bereit ist, einen Ritter oder eine edle Dame ersteigern – und das ganze für einen guten Zweck. So lebt auf Einladung des Bruchsaler Kultur- und Heimatvereins, des Fanfarenzugs, der „Brusler Schwallebrunnegeister“ und der Stadtverwaltung das Mittelalter am Bergfried wieder auf.

Zu erleben ist ein buntes Programm, das sich im Atrium direkt beim Bergfried sowie auf einer zusätzlichen Bühne im Festgelände abspielen wird. Ritterkämpfe, Feuershows und Tanzdarbietungen wechseln regelmäßig, Gaukler ziehen durch das Gelände, Handwerker lassen sich bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Im Rahmenprogramm sind auch diesmal wieder die Bruchsaler Stadtführer mit von der Partie, die an allen drei Tagen Besichtigungen des Bergfrieds und Turmbesteigungen anbieten.

Beginn des Lagerlebens und Ausschanks ist am Freitag, 7. Mai um 18 Uhr. Der Startschuss fällt eine Stunde später mit der offiziellen Markteröffnung im Atrium. Bis 24 Uhr am Freitag, von 12 bis 24 Uhr am Samstag und von 11 bis 18 Uhr am Sonntag dauert dann das bunte "Spectaculum". Bleibt den Veranstaltern nur noch eines zu wünschen: Dasselbe herrliche Frühlingswetter, das schon 2006 und 2008 die vielen tausend Besucher in eine ausgelassene "Mittelalter-Stimmung" versetzt hat.

Ritterkampf 2008

Gesamtprogramm 2010

Freitag, 7. Mai

18 Uhr: Festbeginn
19 Uhr: Markteröffnung im Atrium
21 Uhr: Fackelzug ins Atrium, Ritterschlag
22 Uhr: Erneuerung der Waffenbrüderschaft, anschließend Feuershow

Samstag, 8. Mai

12 Uhr: Markteröffnung und Umzug zur Bühne
12.30 Uhr: Versteigerung Ritter und Dame
14 Uhr: Familienführung / Bergfriedführung/ Gottesurteil
15 Uhr: Ritterkampf
17.30 Uhr: Gottesurteil
18 Uhr: Bergfriedführung
19 Uhr: Ritterkampf
20 Uhr: Gottesurteil
21 Uhr: Fackeltanz mit Trommelschlag
22 Uhr: Feuershow

Sonntag, 9. Mai

11 Uhr: Markteröffnung
11.30 Uhr: Versteigerung Ritter und Dame
13 Uhr: Gottesurteil
13.30 Uhr: Ritterkampf
14 Uhr: Bergfriedführung
16.30 Uhr: Ritterkampf
17 Uhr: Familienführung / Mittelalterlicher Tanz / Bergfriedführung

Bergfried-Besteigungen an allen drei Tagen

Fotofreunde aufgepasst: Ein illustrer Blick über Bruchsal


Bruchsal (tam.) An allen drei Tagen des Spectaculums bieten die Bruchsaler Stadtführer sowie der Türmer Peter Schwedes die Möglichkeit zur (natürlich kostenfreien) Bergfried-Besteigung. Der famose Rundumblick von der obersten Plattform lohnt sich – herunter auf die Stadt, auf das bunte mittelalterliche Lagerleben im Bürgerpark, die Rheinebene im Westen und das Saalbachtal hinauf gegen Osten hin. Im Zeitraum von 18 bis 22 Uhr am Freitag, von 12 bis 22 Uhr am Samstag und von 12 bis 17 Uhr am Sonntag ist der Turm zu besteigen. Samstags um 14 und 18 Uhr sowie sonntags um 14 und 17 Uhr bietet der Türmer der Reichsstadt Heydolfesheim einstündige geführte Bergfriedbesichtigungen an. Jeweils während diesen Zeiten ist der Turm nicht öffentlich zugänglich.


Gewinnspiel der Werbegemeinschaft

Einkaufsgutscheine zu gewinnen

Bruchsal (tam.) Schöne "Traditionen" lohnt es sich allemal zu bewahren. Wie schon bei den beiden ersten Bergfried-Spectaceln 2006 und 2008 wird auch diesmal wieder die Werbegemeinschaft Bruchsal im Rahmen eines Gewinnspiels Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 500 € unter den Besuchern des Mittelaltermarktes verlosen. Die Teilnahmegutscheine liegen schon im Vorfeld der Veranstaltung in zahlreichen Bruchsaler Geschäften aus und sind auch während der drei Veranstaltungstage auf dem Festgelände bei den Marktständen erhältlich. Ausgefüllt und mit richtiger Antwort auf die Rätselfrage versehen kann der Coupon dann in die Schatztruhe eingeworfen werden, die oberhalb des Atriums platziert sein wird.

Die erste Meldung über das Bergfried-Spectaculum:

Spectaculum im Bürgerpark am Fuße des Bergfrieds. Klicken Sie.

Erfolgskonzept der Vorjahre soll beibehalten werden

Im Bürgerpark am Fuß des Bergfrieds entsteht eine "Stadt in der Stadt"

Die heiße Phase der Vorbereitungen hat begonnen. Lesen Sie die Pressemeldung der Stadt Bruchsal.

Foto: Archiv der Stadt Bruchsal. Es zeigt den Bürgerpark. Im Hintergrund links das Bürgerzentrum, in der Mitte der Bergfried aus dem 14. Jahrhundert.


Bruchsal (pa). Mit dem Bergfried-Spectaculum ist es in den Jahren 2006 und 2008 gelungen, aus dem Stand eine Veranstaltung in Bruchsal zu etablieren, die Veranstalter wie Besucher in den Bann schlug und auf ganzer Linie begeisterte. Bei zweimal herrlichstem Frühsommerwetter entstand im Bürgerpark um den historischen Bergfried aus dem 14. Jahrhundert eine mittelalterliche Markt- und Lageratmosphäre, die die Besucher nur so strömen ließ.

Was das Publikum besonders positiv überrascht hat, war der durchweg freie Eintritt. Das ist, verglichen mit einem nicht geringen Teil von ähnlichen mittelalterlichen "Spektakeln", keineswegs selbstverständlich. Im Gegenteil kletterten die Preise gerade in den vergangenen Jahren für solche Veranstaltungen recht beachtlich. In Bruchsal war das Spectaculum frei - und das soll aus Sicht der ausrichtenden Vereine und der Stadt bewusst auch so bleiben. Dahinter steht die Idee eines kleinen, aber feinen Marktes für eine breite Öffentlichkeit, vor allem für Familien, der von der Begeisterung der Mitwirkenden und nicht von hohen Honoraren lebt. Veranlassung genug, dieses Konzept auch bei der mittlerweile dritten Auflage des Bergfried-Spectaculums vom 7. bis 9. Mai 2010 zugrunde zu legen.

Mit ein Grund für den Erfolg war für viele die Gesamtwirkung: Unter dem mächtigen Bergfried entfaltete sich im eigentlich modernen Bürgerpark ein mittelalterliches Markt- und Lagerleben und ein buntes Treiben, das als authentisch empfunden wurde. Mit dazu beigetragen hat eine architektonische Besonderheit, die für das Spectaculum wie geschaffen ist: das Atrium zwischen Park, Bürgerzentrum und Bergfried, das seine Eignung als Bühne und Aufführungsort eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat. In diesem Jahr, so planen die Veranstalter, soll es ergänzend eine weitere Bühne inmitten des Festgeländes geben, als zusätzlicher Aufführungsort für Musik, Tanzdarbietungen und allerlei "Schabernack".

Wem die beiden ersten Spektakel gefallen haben, wird also auch 2010 bestimmt wieder begeistert sein: Da ist zum einen die ausgewogene Mischung aus Lagerleben, Handwerk, Handel und Gastronomie, jedes für sich in der möglichst richtigen Anzahl und in einer denkbar breiten Vielfalt. Da sind zum anderen ein abwechslungsreiches Programm und die Möglichkeit zur - natürlich kostenlosen - Bergfried-Besichtigung, die dank den Bruchsaler Stadtführern auch in diesem Jahr an allen drei Tagen wieder geboten wird. Ein Blick von oben lohnt sich - herunter auf die Stadt und auf die "Stadt in der Stadt", auf das bunte mittelalterlichen Lagerleben im Bürgerpark.
 

Sämtliche Fotos - bis auf die Diashow - Archiv Stadt Bruchsal

 

 

Folgen Sie uns hier bei Twitter
[Startseite] [Bruchsal] [Fotogalerien] [Wanderwege] [Service] [Kontakt] [Impressum] [Suchen]

 

 

(c) 2010-2017 Dieter Müller

 

 

3399ff-blau